bernhard straßer

Chiemgau Autor Bernhard Strasser

Bernhard Straßer ist in einer Bücherei in Kirchanschöring aufgewachsen. Er war Fussballplatzlinienaufstreuer, Schichtarbeiter und Jugenddisco-DJ. Bevor er in Traunstein sesshaft wurde, verschlug es ihn in die USA, in eine Jugendherberge in Prien und nach Mannheim. In Rosenheim gefiel es ihm am wenigsten. Beim Termin in der Berufsberatung erfuhr er, dass es leichter ist, Berufsberater zu werden als Schriftsteller. Also machte er das. Er ist später trotzdem Schriftsteller geworden. Die Kleinstadtrebellen erschienen 2013. Obwohl er Vereine bescheuert findet, gründete er die Chiemgau-Autoren e.V. mit und brachte die junge Literaturzeitung Lizzy heraus. Er behauptet, dass "Sterne sieht man nur bei Nacht" sein bestes Buch ist. Demnächst will er als Blogger berühmt werden. 

bisher erschienen:

Kleinstadtrebellen (2013)

Du suchst ein unterhaltsames Buch für junge Erwachsene?   Die Kleinstadtrebellen sind ein Unterhaltungsroman über das wilde Wochenendleben junger Erwachsener in einer bayerischen Kleinstadt. Das Buch ist spannend, lustig, es wird gefeiert, gelebt, ein bisschen rebelliert und die verflixte Liebe darf ebenfalls nicht fehlen.

Und darum geht's:

Peter steckt in einer Sackgasse. Sein Job langweilt ihn, seine Freunde gründen Familien und seine Beziehung steckt in der Dauerkrise. Verzweifelt hofft er, auf einem Männertrip nach Sankt Pauli auf andere Gedanken zu kommen. Zu seiner Überraschung, ändert sich tatsächlich alles: Er trifft auf Justin, den coolen Kleinstadtrebellen, der in der Stadt studiert und verknallt sich in dessen Freundin Greta. Schanzenviertel, Reeperbahn, Greta. Eine wilde Nacht lang überschlagen sich die Ereignisse und als die Sonne über dem Hamburger Hafen aufgeht, ahnt Peter, dass das wilde, gute Leben gerade erst begonnen hat. Und ehe er es versieht, ist er mitten drin im Chaos der Kleinstadtrebellen. Es folgt eine Reise nach Wien, eine Trennung, Gorillas im Morgennebel, eine übermütige Wohngemeinschaft, ein stinkender Sack und jede Menge Blaulicht und Durcheinander, wo auch immer Justin und die Kleinstadtrebellen auftauchen.

Aktuelles Projekt:

Das Leben ist perfekt. Der Frühling kommt und Hans lernt mit Ellis ein Mädchen kennen, das ein verheißungsvolles Jahr verspricht. Doch schon am nächsten Tag ist alles anders. Er erfährt, seine Mutter hat Krebs und ahnt, nichts wird je wieder so sein, wie es war. 

Hans stürzt sich in ein Leben, in dem es keinen Tod geben darf. Er taumelt von Fest zu Fest, von Exzess zu Exzess und verliebt sich in Loni Schneider, die einen Freund und dunkle Geheimnisse hat. In Paris muss er sich zwischen ihr und Ellis entscheiden. Und als er begreift, dass zu Hause seine Mutter bald könnte, scheint alles zu spät zu sein. 

Eine Leseprobe gibt es HIER 

Homepage:

Bernhard Straßers Chiemgauseiten

www.chiemgauseiten.de

 

Bernhard Straßer auf Wordpress:

www.bernhardpstrasser.wordpress.com

blog:

Mein Blog über Literatur, Chiemgau und alles Lebens- und Lesenswerte:

 

 

www.lesenszeichen.blogspot.com


Zu kaufen: